JINXED Research
Festung Köln

FESTUNG KÖLN

Verrottet und Vergessen: Köln und seine Forts

(von R. Schwienbacher)

X never mark a fort !?

In der rheinischen Metropole Köln zumindest gibt es direkt zwei Kreuze auf dem Stadtplan, die sehr wohl auf ein Fort hinweisen (Fort X). Das diese auch heute noch zu erhalten sind, verdankt die (vorgeblich) einst am stärksten befestigte Stadt dem persönlichen Einsatz Konrad Adenauers. Könnte er heute sehen, wie seine Stadt mit dem umgeht, wofür er einst gekämpft, würde er sich nicht nur einmal im Grabe herumdrehen...

Trau...Schau...Wem?

Uns jedenfalls lässt der desolate Zustand des preußischen Erbes keinen Freiraum für spontane Sympathiebekundungen an die seinerzeits zuständigen Beamten bei der Stadtverwaltung. Und um der Verkehrsicherungspflicht zu begegnen, wurden viele Anlagen nachträglich gesprengt - erst in den letzten Jahren vollzog sich ein Umdenken...

Archäologie besteht zu 99% aus Theorie!

Viele Details der Festung Köln lauern hier zwischen längst verstaubten Webseiten und trotzen mit ikonenhafter Unschuldigkeit jedem Spatenstich vermeintlicher Bodenschützer.

Ein wenig davon soll in diese Dokumentation einfließen, die damit beginnt, den Ist-Zustand der Kölner Befestigungsanlagen und deren Zweckarchitektur aufzuzeigen.

Und - auch wenn uns noch soviele Leserbriefe erreichen, doch keine Anfahrtsbeschreibungen zu veröffentlichen, wir werden es doch tun - jeder hat ein Recht darauf, sich selbst vor Ort davon zu überzeugen, was in keinem Stadtführer steht. Wir wünschen Ihnen viele nachdenkliche Stunden mit unserem Kölner Wanderführer der vergessenen Denkmäler.

Besuchen Sie die Forts durch Anklicken auf der Karte!

Kölner Wanderführer der vergessenen Denkmäler von JINXED research

Der innere und der äußere Festungsgürtel: erhaltene bzw. teilerhaltene Forts sind blau und nichterhaltene (bzw. dato nicht mehr sichtbar) gelb gekennzeichnet. Die kleiner dargestellten Zwischenwerke sind nicht farblich differenziert.


  WEITERES
 
Unsere Empfehlung für weitere Informationen:
www.CRIFA.de

Zusätzlich zu den einzelnen Kapiteln zu jedem Fort haben wir noch einige besondere Rubriken zu der Festung Köln und seinen Bauwerken eingerichtet. Besonders das Forum, in dem jeder Anmerkungen, Kommentare und Wissenwertes hinterlassen kann, möchten wir Ihnen, als Köln-Interessierten Leser, anbieten.
Updates und Aktuelles
Zum Leserforum

Ups, wer hat denn da am Fort geknabbert.... Die Welt wird enger, neue Verkehrswege müssen geschaffen werden, so auch ein neues Gleis an der Bahnstrecke neben Zwischenwerk IXb. Die Baggerarbeiten scheinen zwar gestoppt, aber sehen sie selbst: Zieglein, Zieglein im Sand
Längstseits der Militärring- strasse in Köln tummeln sich viele Trümmerbrocken der ehemaligen Festung Köln. Und wenn diese traurigen Gesellen auch nicht so stolz daher kommen, wie ihre grösseren Brüder, die Forts und Zwischenwerke, so erzählen viele eine spannende Geschichte ihrer Herkunft. Einige können Sie hier bei uns online erspähen:
Kölner Brockenseite

Ein "besonderes Schmankerl" findet sich in Vogelsang zwischen der Belvedere- und Militärringstrasse in einem Waldstück: Die Reste einer Flakstellung.
Flakstellung

Einen kurzem Abriss der geschichtlichen Ereignisse ab 1797 in Bezug auf die Festung Köln erhalten Sie hier:
Festungsgeschichte

Auch die ältere Stadtumwallung Kölns bot ein stolzes Bild - ein gut erhaltene Aufnahme finden Sie hier.
Stadtumwallung

 
 
(c)2002 by JINXED Research. Alle Rechte vorbehalten.   Keine Veröffentlichung ohne schriftliche Genehmigung!